Wilfred Kranich
15.03.2018

e*Cityruf auf der LogiMAT 2018 - langjährig Bewährtes als Bestandteil moderner Logistiksysteme

Paging ist eine Technologie aus den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Der Aufmacher vieler aktueller Diskussionen, auch in der Logistik ist Industrie 4.0 und Blockchain. Was also soll Paging heute in der Logistik? Oder hat Sicherheit auch etwas damit zu tun, komplizierte Prozesse in handhabbare Einzelvorgänge zu zerlegen, die man gut im Griff hat?

Ist der Pager interessant für Logistiker respektive Supply Chain Manager?

Nach drei Tagen auf dem Stand der OAS AG bei der LogiMAT 2018 in Stuttgart können wir feststellen:

Ja, der Pager ist interessant.

Als Mittel, Prozesse effizienter zu gestalten, den Abruf der Lkw einfach, schnell und sicher zu organisieren. Und das auch oder gerade in automatisierten Prozessen, die OAS anbietet. Wie in den vergangenen Jahren auch, wurden in Halle 8 zwei Demonstrationslinien aufgebaut – eine mit Pagern zum Aufruf der Fahrer und deren Steuerung durch das Unternehmen entsprechend definierter Schrittfolgen, die andere mit Anzeigetafeln und QR-Codes. Demonstriert wurde mit beiden Linien ein beispielhafter Ablauf, wenn die Werkslogistik mit dem ERP-System des Kunden verbunden ist oder eben noch nicht.
In beiden Fällen wird der Einsatz von Pagern, wenn diese als Idenitfier / Ausweis für den Fahrer genutzt werden, in vielen Anwendungen als sehr sinnvoll angesehen.

  • OAS Logistik-Terminal

  • Stand OAS AG (Halle 8 / Stand D86)

Für weitere Informationen oder ein persönliches Gespräch kontaktieren Sie uns auch gern hier direkt: Die gestiegene Anzahl der meist recht ausführlichen Gesprächen zeigt, dass das Thema Yard Management weiter einen Stellenwert in der Logistik hat. Die Interessen gehen, mehr als in den letzten Jahren, in Richtung Automatisierung.

Und – hier schließt sich der Bogen zum Textanfang – es ist den Interessenten und Kunden gleichgültig, wie das funktioniert, wie alt die dahinter stehende Technologie ist.

Der Pager ist eingebunden in eine browserbasierte Software der OAS AG. Diese Software bietet auch die Möglichkeit, mobile Geräte von Mitarbeitern der Ladungssicherung oder auf Staplern zu integrieren. Damit kann die Lösung auch in alle modernen ERP-Systeme eingebunden werden, wodurch der „alte“ Pager wieder modern wird.

Falls Sie nicht die Möglichkeit hatten, die LogiMAT zu besuchen, aber vor ähnlichen Herausforderungen im Logistikumfeld stehen, erfahren Sie hier mehr über den Lösungsansatz und die Anwendungsmöglichkeiten:

Alle Details zur OAS- / e*Cityruf-Lösung

Kontakt:

Wilfred Kranich / Jens Köhler
Key Account Manager e*Cityruf
Telefon: (030) 4171-0
E-Mail: vertrieb@emessage.de

Die LogiMAT 2018 ist mit ihren 10 Hallen auf etwa 120.000 m2 und mit mehr als 1.560 Ausstellern noch größer als in den Jahren davor. Sie bietet einen umfassenden Überblick über Technologien für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement

Abschließend wollen wir an dieser Stelle auch der OAS AG danken, dass wir auf deren Stand mitarbeiten und gemeinsam die e*Cityruf - Pager im modernen Logistik-Umfeld vorstellen konnten.

Wifred Kranich