Feliks Vainik
28.08.2018

Anforderungen an ein intelligentes Messsystem

Um sich von den traditionellen Energiequellen wie Erdöl oder Gas unabhängiger zu machen, d. h. gleichzeitig verstärkt auf CO2-neutrale Energieträger zu setzen und wichtiger noch, den technologischen Vorsprung in energierelevanten Themen nicht zu verlieren, beschloss die Bundesregierung den Anteil erneuerbarer Energien, gewonnen aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse kontinuierlich auszubauen.

Klaus Hütten
10.08.2018

Netzverfügbarkeit im Falle eines Blackouts

 Die Stromnetz Berlin GmbH ist für das Berliner Verteilungsnetz verantwortlich und somit für die tägliche Versorgung der nahezu 4 Millionen Berliner und ihrer Gäste.

Das Verteilungsnetz besteht aus mehreren Teilnetzen in den Spannungsebenen Hochspannung (110 kV), Mittelspannung (10 kV) und Niederspannung (0,4 kV) und ist über Umspannwerke an das vorgelagerte Übertragungsnetz der 50 Hertz Transmission GmbH gekoppelt.

Feliks Vainik
25.07.2018

Das intelligente Stromnetz im Blickpunkt kritischer Infrastrukturen

Das intelligente Stromnetz (Smart Grid) nimmt langsam Gestalt an. Während jedoch die Vorgaben für das Messen im Smart Grid unmissverständlich sind, scheiden sich die Geister bezüglich des Schaltens und Steuerns. Die vielen Alternativen, teils mit ungewisser Zukunft, verunsichern die Verteilnetzbetreiber (VNBs). Wir versuchen hier unter Einbeziehung der im Markt tätigen Akteure und ihrer Lösungsansätze, einen Überblick über das Machbare zu schaffen.

Klaus Hütten
18.07.2018

Digitalfunk BOS – Der ideale Weg in die Zukunft?

Im Juni 2018 hatte ich, als Autor dieses Beitrages, die Möglichkeit mit dem Präsidenten der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS), Herrn Andreas Gegenfurtner über die Zukunft des Digitalfunks bis 2030 zu sprechen (den Link zum Interview finden Sie am Ende des Artikels).

Feliks Vainik
05.07.2018

Das Schalten im Smart Grid – Gegenwart und Zukunft

Früher wurde Strom fast ausschließlich durch Großkraftwerke geliefert. Die großen Gas-, Kohle- und Atomkraftwerke lieferten kontinuierlichen Strom an alle Versorger und von dort an die Verbraucher. Diese Unidirektionalität und Kontinuität sorgte dafür, dass die Netzstabilität relativ problemlos aufrechterhalten werden konnte.

Klaus Hütten
26.06.2018

IVENA eHealth und Paging in der Patientenversorgung

Schnelligkeit und Können, davon hängt nicht unwesentlich der Erfolg der Versorgung von Notfallpatienten ab. Die ersten Minuten und die richtigen Entscheidungen in dieser Zeit sind ausschlaggebend für das Wohl der Patienten.

Wilfred Kranich
19.06.2018

Yard Management System und Paging

Yard Management bedeutet Koordination und Kontrolle aller Bewegungen, Aktivitäten von Verkehrsträgern und Transportmitteln innerhalb und außerhalb eines Werksgeländes sowie deren Tracking. Insbesondere der innerbetriebliche LKW-Werkverkehr birgt hierbei ein großes Optimierungspotential. Wie Sie dieses voll ausschöpfen können, lesen Sie im folgenden Beitrag.

Stefan Boy
12.06.2018

Kritische Infrastrukturen und Anforderungen an Telekommunikation

Mit Beginn der Urbanisierung steigt die Komplexität der Infrastruktursysteme in Siedlungsräumen. Gab es im Mittelalter einen Türmer, der rund um die Uhr über seine Stadt wachte und bei Gefahr Alarm schlug, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, so verfügen wir heute über eine Vielzahl von Infrastrukturen und Sensoren, die Ereignisse frühzeitig ankündigen können.

1